Die Initiatoren

Am Anfang standen die Werke, die von Elisabeth Mangl und Manfred Lasser geschaffen wurden. Sie fanden im Haus der beiden Platz, aber schon bald wurden die Bilder und Skulpturen immer mehr und führten ein kümmerliches Dasein in den Wohnräumlichkeiten. Nur beachtet von den Gästen des Hauses, die sich naturgemäß immer wiederholten.

Aus dieser Tatsache heraus kam die Idee, diese Werke allen interessierten Menschen zugänglich zu machen. Die Idee führte auch zur Tat. Mit Robert Trimmel, Heinz Trutschnig, Romana Fleischhacker, Ing. Reinard Bergmann und Helmut Blieberger waren bald Verbündete gefunden. Ein Geschäftslokal in Ober - Grafendorf, Hauptstraße 14 wurde angemietet, neu adaptiert und zur Galerie umfunktioniert. Nachdem die Räumlichkeiten nicht allzu groß sind, wurde auf moderne Technik gesetzt. Auf einem Groß - Fernseher und einem großen Laptop können nun zusätzlich einige hundert Werke - dank unseres Technikers Ing. Reinhard Bergmann und unseres Fotografen Ing. Gerhard Kisser - in bester Qualität betrachtet werden.

Seit Anfang Februar dieses Jahres lädt die ELMA - Kunstgalerie zum Besuchen, Verweilen und Gustieren jeden Freitag, von 16 - 19Uhr und Samstag, von 10 - 12 Uhr ein. Zu diesen Zeiten ist immer ein Künstler zur Beratung anwesend.